Hotel Gierer

Sterne: 4
Besuch: 2015, März

Service: Freundlich und unaufdringlich.

Parken: Stellplätze in begrenzter Anzahl vorhanden. Zum Aufenthaltszeitpunkt wurde an einem weiteren Gebäudekomplex gebaut, der mit einer Tiefgarage unterkellert wurde (oder vielleicht war es auch ein Parkhaus im Bau).

Wellness: Der Bereich ist klasse! Schöne Saunen und ein großer Pool, alles ganz neu und modern.

Verpflegung: Frühstück mit großer Auswahl, Omelettes oder Rührei werden auf Wunsch frisch zubereitet. Zum gebuchten Package gehörten ein 5-Gänge Candle-Light-Dinner und ein 4-Gänge Abendmenü. Meiner Meinung nach gehört zu einem Candle-Light-Dinner die kuschelige Atmosphäre zu Zweit, darum finde ich es jedes Mal irgendwie eigenartig, so etwas mitten zwischen allen anderen Gästen serviert zu bekommen. Aber gut, geschmeckt hat es auf jeden Fall.

Bleibender Eindruck: Das Hotel besteht aus mehreren Gebäuden. Die Mahlzeiten haben wir im Haupthaus eingenommen, die Suite lag im Aparthotel direkt daneben. Um in den Wellnessbereich zu kommen mussten wir eine kleine Straße überqueren (Nebenstraße mit kaum nennenswertem Verkehr). Geht aber auf jeden Fall auch im Bademantel. Alles noch neu, sehr sauber und gepflegt.

Lage: Ja, man hat den Blick über den See. Um hinzukommen, muss man aber zwangsweise erst immer auf die andere Seite der Bundesstraße. In näherer Umgebung waren einige Gewerbebetriebe angesiedelt. Hat uns aber nicht weiter gestört, da wir nicht unbedingt die direkte Umgebung erkunden wollten, sondern mit dem PKW Ausflüge den ganzen nördlichen Bodensee entlang gemacht haben.

Schlafzimmer
Sitzecke
 
Wellnessbereich