Living Max

Sterne: 4
Besuch: 2016, November

Service: Sehr freundlich und bemüht, jeder sprang auf allen Positionen sofort ein, wenn das erforderlich war.

Parken: Nur wenige, hoteleigene Stellplätze vorhanden. Man kann auf öffentlichen Straßen parken, das kostet aber und man müsste immer nachlegen. 5 Minuten Gehzeit entfernt ist ein größerer Parkplatz.

Wellness: Da hat sich endlich mal jemand etwas anderes ausgedacht als immer nur maritimer oder mediterraner Stil! Alles ganz in Schwarz, das Wasser im Pool rot beleuchtet. Die Saunen voll verglast, man kommt sich etwas beobachtet vor. Sehr schöne Ruhebereiche, aber an dem Wochenende zu klein für die vielen Gäste. Insgesamt hat es uns sehr gut gefallen.

Verpflegung: Halbpension. Die Auswahl beim Frühstücks- und Salatbuffet ist immer dieselbe, aber absolut ausreichend. Die abendlichen Mehrgängemenüs waren sehr gut, vor allem die Suppen haben es uns angetan.

Bleibender Eindruck: Hotel eher für jüngere Leute, wir gehörten zu den älteren Gästen. Wir hatten den Eindruck, dass viele Wanderer und Wintersportler hier absteigen. Insgesamt sehr modern und trotzdem gemütlich-wohnlich. Das Zimmer war klein, aber sauber und noch recht neu, mit seitlichem Blick über den See. Auf dem Frühstückstisch lagen immer Tips für die tägliche Freizeitgestaltung aus. Die Atmosphäre im Essbereich droht, etwas in Richtung Kantine bzw. Massenabfertigung zu kippen.

Lage: Ideal, nach ein paar Schritten ist man schon am See unten, rechts rum hat man es nicht weit ins Zentrum oder zum Bahnhof. Trotz der Innenstadtlage ruhig gelegen.

Zimmer
Pool