Seehotel Litz

Sterne: 4
Besuch: 2017, April

Service: Sehr freundlich

Parken: Durch die zentrale Lage im Ort ist das Parken etwas knifflig. Wenn man Glück hat erwischt man einen freien Stellplatz in der hoteleigenen, kleinen Tiefgarage oder auf einem der öffentlichen Plätze vor dem Haus. Beides entsprechend kostenpflichtig. Wir haben uns für die alternative „kostenloser Parkplatz am Ortseingang“ entschieden.

Wellness: Klasse! Zur Abwechslung der Wellnessbereich nicht im Keller, sondern im oberen Stockwerk (kein Pool). Sehr gepflegt, mit Wasser, Tee, Obst… Für den Ruheraum selber hat man direkt unter dem Dachspitz noch eine Ebene eingezogen mit einer Wendeltreppe dort hinauf. Sehr gemütlich! Auch hier kann man nach dem Saunieren ins Freie; es gibt einen ins Dach integrierten, riesigen Balkon. Da steht man dann ins Handtuch gehüllt mit dem Kräutertee, Blick schweift über den spiegelglatten Bodensee hinüber, rechter Hand der Sonnenuntergang, links steigt am nachtblauen Himmel der Mond empor. Hach!

Verpflegung: Halbpension. Die Auswahl am Frühstücks- und abends am Salatbuffet war sehr gut. Auch die anderen Gänge abends sehr lecker. Serviert wird im dem Hotel angeschlossenen Café. Ich fand diese Bistro-Atmosphäre etwas beengt, lädt meines Erachtens nicht zum gemütlichen Verweilen ein.

Bleibender Eindruck: Sehr gut. Das Bad hat mir gefallen. Reichlich Abstellfläche und eine herrlich große Dusche. Das Litz steht schon auf der Liste der Hotels, die wir unbedingt wieder buchen müssen!

Lage: Genial gelegen direkt am See. Eigentlich braucht man den Wagen gar nicht, nur für Ausflüge weiter weg.

Außenansicht
Bad
 
Bad