Vital Hotel

Sterne: 4
Besuch: 2014, Februar

Service: Professionell

Parken: Großer Parkplatz vor dem Gebäudekomplex. Hotelgäste müssen sich den Parkplatz mit den Besuchern der Therme allerdings teilen; nicht immer ganz einfach, dann einen freien Stellplatz zu finden.

Wellness: Zum Hotel gehört die Westfalentherme. Klar – wer hier logiert geht natürlich durch die Verbindungstür auch in die Therme. Also von allen Hotels, in denen wir bisher gewohnt haben, logischerweise der größte und am besten ausgestattete „Wellnessbereich“. Ist schon cool: Hat man keine Lust mehr auf Saunieren kann man auch einfach mal eine Pause im eigenen Zimmer machen und dann vielleicht später noch einmal rübergehen.

Verpflegung: Wir haben hier nur gefrühstückt, den Rest der Zeit wurden wir gut und reichlich von anderer Seite versorgt. Das Frühstück ließ aber nichts zu wünschen übrig.

Bleibender Eindruck: Anlass für die Kurzreise nach Nordrhein-Westfalen war der 80. Geburtstag der Schwiegermutter. Außerdem wollte ein Mitreisender junger Mann seine Freundin in der Nähe besuchen. Die Westfalentherme lag strategisch ausgesprochen günstig für beide Ziele, daher haben wir hier im Hotel eingecheckt. Hat sich auf jeden Fall gelohnt! Ich mag diesen unaufdringlichen Service im Hotel.

Lage: Wir hatten jetzt bedingt durch den Verwandtenbesuch nicht sooo viel Zeit für anderes, aber Westfalen ist immer eine Reise wert! Auch um Bad Lippspringe herum gibt es eine Menge zu sehen; wir haben uns diesmal auf einen Bummel durch Paderborn beschränkt.

Hoteleingang
Therme