Anreise

Ich wollte immer schon einmal nach Tasmanien. Weit weg, wenig Menschen, herrliche Natur, ganz andere Tiere als hier, Regenwald und Strände. Diese wunderschöne Fahrt dann auch noch als Hochzeitsreise zu machen – Herz, was willst Du mehr.

Gernot hat das Angebot zufällig bei Wikinger entdeckt. Da er als Mitglied im Wikinger 10er Club entsprechende Vergünstigungen bekam haben wir also eine geführte Gruppenreise gebucht, für mich seit Ägypten 1993 das erste Mal wieder.

Der Nachteil bei der Pauschalbuchung: Der Flug geht ab Frankfurt. Wir müssen also leider auch noch erst mit dem ICE von München anreisen. Auf dem Hinweg ist das nicht so schlimm, da ist man in gespannter Erwartung. Zurück will man dann nur noch heim, da ziehen sich die zusätzlichen Stunden wie Kaugummi.

Obwohl wir einige Stunden vor Abflug am Frankfurter Flughafen ankommen ist die Schlange vorm Check-in beträchtlich. Wir haben Glück, unsere Plätze im Flieger sind sehr gut. Man sieht dann auch schon die ersten Koffer mit „Wikinger“-Anhängern. Ob die wohl alle dieselbe Tour gebucht haben wie wir?

Die Route geht über Singapur, Ankunft in Sydney morgens um halb acht Ortszeit. Völlig gerädert finden wir den Reiseführer aber sofort. Jetzt sammelt sich die Gruppe, insgesamt 15 Personen sind wir, mit denen die nächsten 14 Tage gereist wird.

Flughafen Singapur
 
 
Reisebeginn

Tasman Devil

Ankunftstag

Tasman Devil