Sticken – Projekt Hungertuch

Das alte, schon recht fadenscheinige Hungertuch in der katholischen Kirche in Aufkirchen sollte durch ein neues ersetzt werden. Da solch lithurgische Textilien nicht unbedingt preiswert sind, entstand auf Vorschlag meiner Mutter in einer tollen Gemeinschaftsaktion ein neues, gesticktes Hungertuch. Aus den ursprünglich geplanten 12 Motiven sind 16 geworden – auch das Alte Testament soll seinen Platz finden.

Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
 
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
 
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
 
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
Hungertuch
 
 
Gestickt wurde mit lilafarbenem Garn auf hellbeigem Aidastoff. Wir haben es ausgerechnet: Insgesamt haben alle Stickerinnen 3km Garn verbraucht. Die einzelnen Motive sind etwa 66 x 58 cm groß. Nachdem alle Einzelbilder fertig gestickt waren, wurden sie in Patchworktechnik zusammengenäht.
Ich habe lange im Internet nach Vorlagen gesucht, leider ohne Erfolg. Wir haben dann ein Original abfotografiert und mühsam auf Kästchenpapier nachgezeichnet. Aus diesem Grunde veröffentliche ich hier die 16 Bilder. Sollte es mal jemandem so gehen wie mir – bitte schön, hier die Motive im Einzelnen. Wer es im Original bewundern will: Das Hungertuch hängt jetzt zur Fastenzeit in der Kirche St. Georg in Aufkirchen (Landkreis FFB).
 
Altaransicht
 
 
Kleine Kunststücke

Pfeil